ESSEN.Neue Wege zum Wasser

ist ein Programm zur Entwicklung von Freiräumen. Wohnen am Wasser oder im Grünen, Spaziergänge an Seen und Flussauen, ohne in weit entfernte Stadtteile fahren zu müssen. Für viele Bürgerinnen und Bürger Essens ist das bereits Wirklichkeit.

Das Programm "ESSEN.Neue Wege zum Wasser" ist ein Projekt des Essener Konsens. Alle Arbeiten werden als ein kommunales arbeitsmarktpolitisches Projekt zur Beschäftigung, Qualifizierung und Integration von Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt durchgeführt. Dies geschieht unter fachlicher Anleitung und in enger Kooperation zwischen Grün und Gruga Essen und der Arbeit & Bildung Essen GmbH (ABEG). Bei den Arbeiten werden auch Partner und Firmen aus der Region projektbezogen eingebunden.


Informationen

Das Radportal Essen
"ESSEN.Neue Wege zum Wasser" hat unter Beteiligung der Fachbereiche "Stadtplanung, Straßen und Grün" in den vergangenen Jahren zu einer erheblichen Verbesserung des Radverkehrsangebots beigetragen. Mit dem speziellen Internetportal unter: "www.essenerfahren.de" möchten wir der großen Nachfrage über weitere Informationen zum Thema Radfahren in Essen entsprechen.
  zum Radportal www.essenerfahren.de...

Aktuelle Projekte


Februar 2020
Grugatrasse - Erneuerung der Wegedecke
Die im Jahre 2005 eröffnete Teilstrecke der Grugatrasse zwischen dem Grugapark in Essen und Mülheim-Heißen erhält derzeit eine neu, wassergebundene Wegedecke.

  mehr zu den Arbeiten auf der Grugatrasse ...


Januar 2020
Instandsetzung der Treppenanlage am Hallo-Friedhof
Die Treppenanlage, die von der Hallostraße aus den Zugang zum Friedhof am Hallo/Ehrenfriedhof ermöglicht, ist in die Jahre gekommen und bedarf einer umfassenden Instandsetzung.

  mehr zur Treppenanlage am Hallo-Friedhof ...