Bausteine


Still- und Fließgewässer, Grünzüge und Wegeverbindungen

Die Umsetzung des Masterplans "Freiraum schafft Stadtraum" durch das Handlungsprogramm Essen.Neue Wege zum Wasser erfolgt über eine Vielfalt von Einzelelementen bzw. Bausteinen.

Die Anlage von größeren Stillgewässern hat mit Abstand die größten Impulswirkungen. Seen sind in besonderer Weise dazu geeignet, das Image des Essener Nordens positiv zu beeinflussen und eine "Aufbruchstimmung" auszulösen. Der naturnahe Umbau von Fließgewässern schafft Verbindungen in neuer Qualität, die das Wohnumfeld erheblich verbessert und die bisher unansehnlichen Abwasserläufe in hochwertige Erholungsräume verwandelt. Begleitende Wegeverbindungen abseits des ansonsten dominanten Autoverkehrs machen die Räume erfahrbar und geben den Bürgern völlig neue Möglichkeiten, ihre Freiräume wahrzunehmen.

Die Gestaltung der lokalen grünen Übergangsbereiche zwischen Siedlung und Wasserläufen bindet die vorgenannten Maßnahmen in die umliegenden Stadtteilbereiche ein und stellt somit eine wichtige Ergänzungen der Erlebbarkeit des Elementes Wasser dar.